Lexikon zum Rechnungskauf

Anbieter

Auf unserer Seite werden Anbieter aller Sparten und Themenbereiche zusammengefasst. Es wurden nur seriöse und sichere Anbieter von uns ausgewählt. Bei allen Anbietern kann auf Rechnung gekauft werden.

Bonität / Bonitätsprüfung

Das Wort leitet sich vom lateinischen „bonitas“ also „Vortrefflich“ ab. Es bezeichnet die Kreditwürdigkeit einer Person oder Firma, das heißt, deren Fähigkeit aufgenommene Schulden wieder zurückzahlen zu können. Eine Bonitätsprüfung wird unter den Kriterien der bestehenden Ausgaben, der Einnahmen (Einkommen), Vermögenssituation, Schuldenstand und Güterstand einer Person oder Firma vorgenommen.

Funktionsweise

Das kaufen auf Rechnung geht wie der normale Rechnungskauf im Papiergebundenen Versandhandel vor sich. Der einzige Unterschied besteht darin das der Kunde die Bestellung online beim Anbieter aufgibt. Nach dem bestellen bekommt er die Waren auf dem Postweg zugesandt. Der Bestellung liegt die Rechnung bei.

Geschenke

Manche Onlineshops bieten eine Reihe von Vorzügen für die Kunden an. So sind oft Preisvorteile, Gutscheine, bisweilen sogar Geschenke zu bekommen.

Kaufen auf Rechnung

Der Rechnungskauf ist die beliebteste Zahlungsweise in Deutschland. Die Sicherheit und die einfache Abwicklung haben die Kunden überzeugt. Im Ausland wird diese Zahlungsart kaum angeboten.

Nachteile

Der Rechnungskauf bietet gegenüber den anderen Zahlungsarten keine Nachteile. Die waren werden ohne Zeitverlust versand, ebenso wie bei der Nachnahme oder beim Ratenkauf. Gebühren fallen dabei nicht an. Da der Kunde nicht in Vorkasse geht, muss auch der Rechnungsbetrag nicht zurück verlangt werden, sollte man sich letztlich doch gegen den Kauf entscheiden.

Online-Einkaufen

64 % des gesamten Versandhandels in Deutschland entfallen auf das Internet. Tendenz steigend!

Preise

Entgegen der landläufigen Meinung sind die Artikel nicht teurer, sondern sogar oft massiv günstiger im Internet zu bekommen. Die Waren werden zwar per Provisionsverkauf angeboten, die Kosten sind aber vergleichsweise niedrig, stellt man sie dem Zwischenhandel gegenüber, der im normalen Einzelhandel die hohen Kosten verursacht.

Rücksendung

Rücksendungen gestalten sich ganz genauso wie im Papiergebundenen (Katalog) Versandhandel. Bei im Rechnungskauf erworbenen Artikeln senden Sie die Waren einfach mittels des beigefügten Rücksendescheins wieder zurück. Die Rechnung bezahlen Sie erst, wenn Sie die Bestellung auch wirklich behalten wollen.

Stornoquoten

Durch das bestellen per Rechnung kommt es zu leicht höheren Stornoquoten. Die Quote des Kaufs-Rücktritts liegt im normalen Einzelhandel etwas niedriger. Dies ist kein Nachteil, sondern als Indikator zu verstehen. Da die Rücksendung im Rechnungskauf beim Nichtgefallen der Waren so einfach ist, wird sie auch häufiger genutzt werden.

Überweisung

Das bezahlen wird beim kaufen auf Rechnung genauso durchgeführt wie üblicherweise beim Versandhandel. Der Bestellung liegt ein Überweisungsträger bei, so das man seine Rechnung nach Ablauf der  eingeräumten vierzehn Tagesfrist bequem überweisen kann.

Versandhandel

Der Versandhandel bietet gerade Online-Nutzern eine ganze Reihe an Vorteilen. Beispielsweise gibt es keine Ladenschlusszeiten und keine Feiertage. Es sind keine Parkplatzsuche, keine Laufwege oder Warentransporte nötig. Das Angebot ist riesengroß und erstreckt sich über ganz Deutschland. Überregionale Angebote sind also nutzbar.

Zahlungsmöglichkeiten

Natürlich können auch die anderen angebotenen Zahlungsmöglichkeiten genutzt werden. Der Kunde ist nicht gezwungen im Rechnungskauf zu kaufen. Unter Anderem werden von den Online Shops auch die Vorkasse, das PayPal, die Nachnahme, die Online-Sofortüberweisung und der Ratenkauf angeboten. Die Zahlungsweisen sind für jeden Kunden frei wählbar.